Malraum Baden
Sehreise

Seminare

Weiterbildungsseminare

 

      

Berufsbegleitendes Seminar für integrierte Malateliers in Kindergärten, Schulen und sozialpädagogischen Institutionen und private Malateliers

Das pädagogische Konzept des Malateliers besticht durch seine Klarheit und bietet eine grosse Chance, der zunehmenden Heterogenität im bildnerischen Ausdruck mit einem förderlichen Angebot zu begegnen.

Durch die veränderte Spielwelt und Freizeitbeschäftigung fehlen vielen Kindern die Basics für ihren bildnerischen Ausdruck. Dies führt oft zu Mutlosigkeit, Beschämung, Lustlosigkeit und einer Verarmung der Bilder. Das Malen im Malatelier ist ein Raum, in dem auch die überfachlichen Kompetenzen (personale, soziale und methodische), welche im Lehrplan 21 enthalten sind  , entwickelt und individuell gefördert werden.

Durch die  klaren Spielregeln, das gute Material, das Malen an der Wand, die Bedienung durch die Malleitung und dem pädagogischen Konzept  wird bei den Kindern die Malfreude geweckt. Die Heterogenität ist im Atelier nicht eine Herausforderung sondern eine Bereicherung. Die Kontinuität in einer hektischen Lebenswelt ist für die Kinder eine Chance, sich einer Tätigkeit "ihrem eigenen Werk" länger hinzugeben, sich zu konzentrieren.  Das Vertrauen in die eigene Kraft macht stark und zugleich tolerant.

Das Seminar baut auf einem fundierten (nicht therapeutisch) pädagogischen und fachlichen Hintergrund auf und ist praxisorientiert konzipiert.

 

Weitere Informationen zum begleitenden
Buch "SEHREISE In Kindern Malfreude wecken"

 

Weiterbildung zur Malleitung  

Kompaktseminar 2023, Module I - IV
Daten und Kosten im Überblick

Termine 

Schnuppern im Malatelier

Nach Absprache  siehe Regelmässiges Malen
im Malatelier Baden

Modul I   Schauen Sie mal rein und dahinter

Samstag 24. September 2022    9.00 - 17.00 Uhr

Samstag 26. November 2022    9.00 - 17.00 Uhr

Samsstag 18. März 2023            9.00 - 17.00 Uhr

Sie erhalten einen Einblick  mittels pädagogischen Reflexionen und eine Einführung in die universelle Bildgrammatik. Sie lernen die Regeln im Malatelier kennen und erfahren selber, was sie ermöglichen. Sie entdecken einen neuen Umgang mit den Kindern und ihren unterschiedlichen Voraussetzungen im bildnerischen Gestalten.

 Modul II, Eigenes Malen im Malatelier Baden   12 Einheiten à 90 Minuten

Sie können auch bereits vor dem  Modul I das Eigene Malen besuchen

jederzeit nach individueller Planung, jedoch vor der Auffahrtsbrücke 2023 (Modul III)
Wochentage und Tageszeiten siehe unter Online-Anmeldung.

Modul III   

Praktisches Leiten und Vertiefung der Bildsprache und der pädagogischen Fragen

Im Kurshaus in Sternenberg steht ein Übungsmalatelier zur Verfügung. Sie lernen das Leiten im Malatelier mit Schulkindern aus Sternenberg

Mittwochabend  17. Mai 2023  19.00 Uhr bis Samstagabend 21. Mai 2023 18.00 Uhr

 im Kurshaus und Malatelier Sternenberg ZH

 Modul IV

Materialkunde, Umsetzungshilfen, Organisation , Öffentlichkeitsarbeit

Mittwoch 14. Juni 2023  14.00 - 18.00 Uhr im Malatelier Baden

Kosten

 Modul I  CHF 750.--     (Kursgeld, Kursunterlagen, Malmaterial)

Modul II  CHF 420.--     Eigenes Malen, 12 Maleinheiten à 90 Minuten  nach individueller Planung        (möglichst vor dem Auffahrtskurs)    

 Modul III

Kurskosten
bei 8 Teilnehmern, 30  Kursstunden                         CHF  850.00

Kost und Logis im Doppelzimmer                             CHF  390.00
im Einerzimmer                                                            CHF  420.00

Bei frühzeitiger Gesuchstellung leistet das Departement BKS  für Lehrpersonen im Kanton Aargau  einen Höchstbeitrag von CHF 750.00 (je nach Pensenumfang)

Beiträge aus dem Weiterbildungsbudget der Schule sowie Anteil Eigenfinanzierung nach Absprache mit der Schulleitung

Modul IV   CHF  200.--

Materialkunde, Umsetzunghilfen, Kollegium einbeziehen, Organisaation sind hier die Schwerpunktthemen.

 

 

Anmeldung

Zur Kursanmeldung
 

Zu den Allgemeinen Bestimmungen

 

Stimmen ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Ausbildung zur kompetenten Malleitung

Natürlich kann der Umgang mit den Pinseln, der Malbank und dem grossflächigen Malen an der Wand in Kürze erklärt werden. Die Resultate werden aber nicht mit denen aus einem professionell geleiteten Malatelier vergleichbar sein.

Hinter dem Malatelier stehen neben Technik und Methodik eine Pädagogik und persönliche Haltung, die fundiertes Wissen, eigenes Einüben und verinnerlichte Werte verlangen. Diese zu erarbeiten braucht Zeit. Ich habe die Jahresausbildung als sehr intensiv erlebt. Ich würde sie keinesfalls kürzen.

 

Eigenes Malen

Erst durch das regelmässige eigene Malen in bestehenden unterschiedlichen Gruppen, habe ich begonnen, die Abläufe zu verinnerlichen und wirklich zu verstehen. Das gab mir nebst der Theorie den guten Boden, um bei den Malenden als Leiterin differenziert reagieren zu können.

 

Pädagogische Impulse

Dass ich das Atelier an unserer Schule erst später einrichten konnte, befriedigte mich vorerst nicht. Je länger je mehr konnte ich jedoch feststellen, dass ich diese pädagogischen Ansätze in meinem täglichen Unterricht einbringen konnte, Parallelen entdeckte, aufmerksamer wurde und dadurch einen Energieschub erfahren hatte.

 

Learning by doing

Das konkrete »Leiten üben« mit Sternenberger Schulkindern und das Beobachten von aussen war ein Highlight. Es öffnete nochmals die Augen für den Prozess im Malatelier und die Aufgaben der Malleitung.